DE  EN 
Tel.: +49 711 490 448 50

Tel: +49 711 490 448 50

Kontakt

BLOG

Datenqualität in Salesforce

Ein paar Handreichungen gegen die Erosion in Kundendatenbanken

Kundendaten sind die unverzichtbare Basis vieler unternehmerischer Aktivitäten, besonders cloudbasierter wie Salesforce. Doch wie jedes Fundament, so sind auch Kundendaten keine ewig stabile Angelegenheit. Aus nüchterner Distanz betrachtet, gleicht eine große Kundendatenbank eher einem sanft, aber ständig wogenden Ozean: Menschen wechseln den Wohnort, den Arbeitsplatz, den Telefonprovider; sie heiraten, lassen sich scheiden, sie erringen akademische Grade – und selbst wenn sie nichts dergleichen tun, können sich ihre Daten ändern, etwa wenn eine Kommune Straßennamen ändert. Der statistische Befund ist klar: Wenn man keine Datenpflege betreibt, ist nach etwa sechs Jahren die Hälfte eines Adressbestandes fehlerhaft.

Manche Unternehmen versuchen, sich gegen solche Unbill zu wappnen, indem sie von Zeit zu Zeit vermeintlich preiswerte Hilfskräfte engagieren. Diese sollen Kundendaten checken und aktualisieren. Ebenso gut könnte man versuchen, Ebbe und Flut zu steuern, indem man Tafeln aufstellt mit der Aufschrift: Liebes Meer, bitte stillhalten! Denn natürlich ziehen weiterhin Kunden um, sie rufen an, ihr Name wird hier und da irrtümlich falsch notiert: Herr Meier, Mayer, Mayr, Meir, Mair, Meijer, Meiyer, Myer, Vorname Philip, Phillip, Philipp,…

Kurzum: Daten-Erosion ist unvermeidbar. Die gute Nachricht lautet, dass es Instrumente gibt, die effektiv dagegen wirken. Zum Beispiel die Software von TOLERANT, entwickelt und bewährt in vielen Jahren intensiver Kundenbetreuung. Der »TOLERANT-Salesforce-Connector« ist Ihr Zugang zu dieser Expertise. Unsere Produkte suchen schnell und präzise, sie prüfen Kundendaten schon beim Eingang auf bestimmte Standards, und sie checken vor der Speicherung, ob nicht doch irgendwo eine Dublette existiert.

Das verbessert die Datenqualität nachhaltig. Und keine Sorge, dass Ihnen seelenlose Logarithmen die Kunden-Kontakte abspenstig machen: Auch die beste Software kann die dauernde Bewegung in Datenbeständen nicht stoppen oder völlig ausgleichen. Aufmerksame Mitarbeiter, die persönlich mit Kunden sprechen, sind unersetzlich. Wir unterstützen Sie nur.

Jörg Vogler

zurück zur Übersicht