DE  EN 
Tel.: +49 711 490 448 50

Tel: +49 711 490 448 50

Kontakt

Blog

Datenqualität und Customer Relationship Management aus globaler Perspektive

Schneller Zugriff auf vollständige und korrekte Daten im chinesischen CRM-System

CRM ist eine Geschäftsstrategie, die keine Grenzen kennt und dabei nicht nur technologische sondern auch kulturelle Mauern niederreißt.
In einem Zeitalter, in dem immer weniger lokal und immer mehr global gedacht und gehandelt wird, muss sich eine Qualitätssoftware an zahlreiche Unterschiede in Kultur, Sprache, Programmatik, Datenschutz oder Geschäftsprozessen anpassen können.

Was in der westlichen Welt bereits Gang und Gebe ist, steckt im asiatisch-pazifischen Sprachraum noch in den Kinderschuhen. Während Europa und Nordamerika die Pioniere unter den CRM-Märkten repräsentieren, befindet sich der asiatische Markt gerade mitten in der Entwicklungsphase. In China, Japan, Singapur und Indien lassen sich mehr und mehr Einsätze von Software zur Datenerfassung und –pflege beobachten – und dies gerade auch von europäischen und amerikanischen Firmen, die mit ihren Produkten in die fernöstlichen Märkte drängen und dabei ihre vorhandenen Erfahrungen mit nach Asien bringen.

Nimmt man die Geschäftsstrategie für ein gutes Kundenbeziehungsmanagement ernst, darf man die Qualität der Daten nicht aus dem Blick verlieren. Korrekte Adressen sind Grundvoraussetzung für eine wirksame Briefkampagne und die fehlertolerante Suche ist im Callcenter unabdingbar, wenn es um das Auffinden von schwierigen und mehrdeutigen Kundennamen geht. Die Werkzeuge für solche unterstützenden Prozesse waren bis vor kurzem auf dem Markt der europäischen Toolanbieter so gut wie nicht verfügbar. Zu kompliziert waren der Umgang mit den asiatischen Zeichensätzen und die damit verbundene Sprachbarriere für Europäer.

In diese Lücke ist nun der Stuttgarter Softwareanbieter TOLERANT Software gestoßen, der seine Datenqualitätswerkzeuge für den Einsatz im asiatischen Markt erweitert hat. Zwei Automobilhersteller aus dem süddeutschen Raum waren die Ersten, die diese vergleichsweise neue Technologie in eigenen chinesischen Projekten genutzt haben. Dort hat man gerne die Möglichkeit aufgegriffen, dass die Adressprüfung und -korrektur sowie die Dublettensuche in vergleichbarer Art und Weise zu Verfügung steht, wie dies schon aus den europäischen Projekten bekannt war. Der Geschäftsführer der TOLERANT Software, Stefan Sedlacek, sieht sein Unternehmen für die Zukunft gut gerüstet:
»Mit der technologischen Weiterentwicklung unserer Software-Suite unterstreichen wir die hohe Kompetenz, die wir schon heute im Bereich Datenqualität besitzen und reagieren auf die Anforderungen und Bedürfnisse des Markts von morgen.«

 

Der Artikel ist auch in EN verfügbar.